Mach Sieben (1999/2000)

für Klavier und Zuspiel mit Videoprojektion

Dauer 21 Minuten / UA Februar 2000 in Berlin (Sophiensäle) / Ernst Surberg
weitere Aufführungen in Berlin und Braunschweig / DVD 2003

In »Mach Sieben« wird der Entstehungsprozess des Werkes nicht - wie in meinen früheren Werken - nur als Tondokument im Konzert hörbar, sondern über das Video auch sichtbar. Das Audio/Videozuspiel greift dabei als komponierter Bestandteil in die Aufführung ein. Die daraus resultierenden Verzerrungen im zeitlichen Ablauf des Stückes entstehen aus der Kollision von Identischem unterschiedlicher zeitlicher Herkunft.